KLAISS Kälte-Klima
KLAISS Kälte-Klima
Ihr Spezialist für Kältetechnik im Bergischen Land seit über 60 Jahren
 
 
KLAISS Kälte-Klima
Ihr Spezialist für Kältetechnik im Bergischen Land seit über 60 Jahren
1

Klimatechnik

Wir planen, liefern, montieren und reparieren Klimaanlagen führender Hersteller und Importeure.

Gerne beraten wir sie vor Ort und erstellen ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot über eine speziell auf ihre Räumlichkeiten und deren Nutzung ausgelegte Klimaanlage. Erster Schritt zur energetisch optimalen Auslegung der Anlage ist dabei die  Berechnung der abzuführenden Kühllast gemäß VDI 2078.

Arten der Klimaanlagen

Präzisions-Klimaanlagen

Präzisions-Klimaschrank (Foto: Stulz)

Mit den hohen Anforderungen an die Klimatisierung von Rechenzentren wächst auch der Bedarf an gradgenauer Kühlung zu möglichst niedrigen Energiekosten.

Wir planen, liefern und montieren Präzionsklimasysteme für Technik- und EDV-Räume mit Leistungen von 10-100 kW. Je nach den räumlichen Gegebenheiten (Doppelboden) beraten wir sie bei der Auswahl eines optimalen Kühlsystems.

Zur Sicherstellung einer 100%igen Verfügbarkeit der  EDV-Systeme planen und liefern wir im Redundantbetrieb laufende Klimasysteme mit Alarmierung über Telefon oder Netzwerk.

Split-Klimaanlagen

Klimaanlagen bestehend aus einem Außenteil und einem Innengerät.

Einsatzgebiet: Wohn- und Schlafzimmer, Büros, Technik- und Messräume

Multisplit-Klimaanlagen

Klimaanlagen bestehend aus einem Außengerät und 2-5 Innengeräten.

Einsatzgebiet: Einfamilienhäuser, Wohnungen, Bürogebäude, Verkaufsräume

VRF-Klimaanlagen

Klimasysteme für große Gebäude mit einem oder mehreren miteinander verbundenen Außengeräten und bis zu 240 Innengeräten.

Einzelregelung jedes Innengerätes, Gruppenschaltung, Kühl- oder Heizbetrieb, Kühl- und Heizbetrieb mit Energieausgleich (3-Leitersysteme)

Einsatzgebiet: Gebäude mit mehreren Etagen, Hotels, große Verkaufsräume, Großraumbüros

Bauformen der Klima-Innengeräte

Klima-Innengeräte sind im zu klimatisierenden Raum installiert und mit dem Außengerät über eine Kältemittelleitung verbunden. Innengeräte sind in einer Vielzahl von Bauformen für Stand-, Wand-, Decken- und Kanal-Einbau erhältlich.

Bei der Auswahl der Bauform sind folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • gute Anpassung an die Raumumgebung (Design),
  • möglichst zugfreie Luftverteilung,
  • einfache Leitungsführung zum Klima-Außengerät,
  • möglichst wartungsfreier Tauwasserablauf.

Gerne beraten wir sie vor Ort bei der Festlegung des optimalen Montageortes und Auswahl des richtigen Innengerätes.

Klima-Wandgeräte

Preisgünstig. Einfache, nahezu in allen Räumen mögliche Montage.

 
 

Standard-Wandgerät (Foto: Panasonic)

 

Designausführung (Foto: Daikin)    

 

Klima-Truhen

Montage unterhalb von Fenstern, in Heizkörpernischen oder auch anstelle eines Heizkörpers. Gute, zugarme Luftverteilung und sehr leiser Betrieb.

 
 

Standard-Truhengerät (Foto: Panasonic)

 

Mini-Standtruhe (Foto: Panasonic)

 

Design-Truhe (Heizen mit Strahlungswärme, Foto: Daikin)  

 

Unterdecken-Klimageräte

Montage sichtbar unter der Decke. Unterdeckengeräte werden häufig eingesetzt, wenn keine Zwischendecke mit ausreichender Einbauhöhe vorhanden ist. Gute Luftverteilung. Besonders geeignet zum Einsatz in Server-/Technikräumen.

 
 

Unterdeckengerät einseitig ausblasend (Foto: Panasonic)

 

Unterdeckengerät vierseitg ausblasend (Foto: Daikin) 

 

Deckenkassetten-Einbaugeräte

Besonders geeignet zum Einbau in vorhandene Rasterdecken. Sehr zugarmer Betrieb durch Verteilung der Luftmenge in 4 bzw. 2 Richtungen.

 
 

Deckenkassette allseitig ausblasend (Foto: Daikin)

 

4-Wege-Deckenkassette (Foto: Panasonic)

 

2-Wege-Deckenkassette (Foto: Panasonic)

 

1-Weg Deckenkassette (superflach, Foto: Panasonic)

 

Luftkanalgeräte

Zum Montage in ZwischendeckenUnsichtbarer Einbau in Verbindung mit Zu- und Abluftgittern, Drallauslässen oder Schlitzschienen. Frischluftbeimischung möglich. Montage auch in Nebenräumen, dadurch sehr leiser Betrieb.

 
 

Luftkanalgerät mit geringer Einbauhöhe (Foto: Panasonic)

 

Luftkanalgerät mit hoher statischer Pressung (Foto: Panasonic)

 

Fachbegriffe zur Klimatechnik

Außengerät

Das Außengerät ist die äußere Einheit eines Split-Klimagerätes. Es enthält Kompressor und Verflüssiger (Kondensator)

COP

Der COP-Wert beschreibt die Leistungszahl eines Wärmepumpensystems im Heizbetrieb. Er beschreibt das Verhältnis von abgegebener Nutzleistung (kW) zu aufgenommener Antriebsleistung (kW). 

Da Wärmepumpen eine thermische Leistung (z. B. aus Erdreich, Außenluft, usw.) aufnehmen, die weit größer als die elektrische Antriebsleistung ist, kann die Leistungszahl einer Wärmepumpe Werte deutlich größer als 1 annehmen. 

Bei Luft-Luft-Wärmepumpen ist dieser COP-Wert gemäß ISO T1/JIS B8616 bei einer Raumtemperatur von ca. 20°C / 45% r. F. und einer Außentemperatur von ca. 7°C / 90% r. F. definiert.

EER

Der EER-Wert beschreibt die Leistungszahl eines Wärmepumpensystems im Kühlbetrieb. Er beschreibt das Verhältnis von abgegebener Nutzleistung (kW) zu aufgenommener Antriebsleistung (kW). 

Da Wärmepumpen eine thermische Leistung (z. B. aus Erdreich, Außenluft, usw.) aufnehmen, die weit größer als die elektrische Antriebsleistung ist, kann die Leistungszahl einer Wärmepumpe Werte deutlich größer als 1 annehmen. 

Bei Luft-Luft-Wärmepumpen ist dieser EER-Wert gemäß ISO T1/JIS B8616 bei einer Raumtemperatur von ca. 27°C / 45% r. F. und einer Außentemperatur von ca. 35°C / 45% r. F. definiert.

Fernbedienung

Hochwertige Klimasysteme können per Fernbedienung geregelt werden - sowohl individuell pro Innengerät als auch zentral. Je nach Gerätetyp steuern Fernbedienungen Raumtemperatur, Betriebsart (kühlen, heizen, lüften, entfeuchten, Automatik), Ventilatorstufe und Luftrichtung. Häufig sind Zeitschaltuhren für die Programmierung der Leistungsabgabe integriert. Es gibt Kabel-, Infrarot- oder Zentralfernbedienungen, die über Konsolen, Touchscreen, PC-Software oder Internet bedient werden.

Ganz neu ist die Möglichkeit der Fernbedienung über Netzwerk und Smartphone. Sie können damit ihre Klimaanlage von jedem Ort der Welt steuern, sofern eine Internetverbindung verfügbar ist. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter dem Punkt Aktuelles!

GWP (Global Warming Potential)

Das (relative) Treibhauspotential (auch Treibhauspotenzial; englisch Global warming potential, greenhouse warming potential, GWP) oder CO2-Äquivalent einer chemischen Verbindung ist eine Maßzahl für ihren relativen Beitrag zum Treibhauseffekt, also ihre mittlere Erwärmungswirkung der Erdatmosphäre über einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 100 Jahre). Sie gibt damit an, wie viel eine festgelegte Masse eines Treibhausgases im Vergleich zur entsprechenden Menge CO2 zur globalen Erwärmung beiträgt.

Quelle: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Inverter-Technik

Einfache Klimageräte werden ausschließlich per Thermostat geregelt. Wird die gewählte Temperatur erreicht, schaltet sich das Gerät aus. Wird sie überschritten, schaltet es sich wieder an.

In Geräten mit Inverter-Technologie wird die Drehzahl des Kompressors stufenlos geregelt, d. h. das Gerät fährt langsam herunter und nimmt auch langsam wieder Fahrt auf. Die Raumtemperatur kann so noch gleichmäßiger gehalten werden, außerdem verbrauchen Geräte mit Inverter-Technologie weniger Energie.

Kälteleistung

Die Kälteleistung gibt an, wie stark Ihr Klimagerät den Raum herunterkühlen kann. Anders gesagt: Sie gibt an, wie viel Wärme das Gerät maximal aufnehmen und nach draußen "abtransportieren" kann. Die Kälteleistung wird in Kilowatt (kW) gemessen.

Kältemittel

Das Kältemittel ist fester Bestandteil jedes Klimasystems. Als Wärmeträger transportiert es die Raumwärme vom Innengerät zum Außengerät. Moderne Klimaanlagen enthalten FCKW-freie Kältemittel (z. B. R32) mit niedrigem GWP-Wert.

Das Kältemittel zirkuliert in einem geschlossenen Kreislauf und kann daher nicht entweichen. 

Beim Einbau befüllt ein qualifizierter Kälteanlagenbauer Ihr Klimagerät fachgerecht mit Kältemittel und prüft die Dichtigkeit der Anlage. Sollte das Gerät einmal ausgebaut werden müssen, saugt der Kälteanlagenbauer das Kältemittel für die fachgerechte Entsorgung in Recyclingflaschen ab.

Kältemittelleitung

Die Kältemittelleitung ist mit einem Heizungsrohr vergleichbar. Sie verbindet das Außengerät mit einem oder mehreren Innengeräten. Durchmesser und Länge der Kältemittelleitung hängen vom Klimasystem und vom verwendeten Kältemittel ab. 

Das Kältemittel R 410 A erlaubt aufgrund seiner hohen Wärmeaufnahme besonders lange und schlanke Leitungssysteme. Neben der eigentlichen Kältemittelleitung gibt es separate Leitungen für die elektrische Steuerung und die Abführung von Tauwasser.

Wärmepumpenfunktion

Klimaanlagen mit Wärmepumpenfunktion können sowohl heizen als auch kühlen. Im Heizbetrieb nimmt das Außengerät die Umgebungswärme auf, transportiert diese auf ein höheres Energielevel und gibt Wärme in den Innenraum ab. 

Fast alle von uns angebotenen Klimaanlagen sind mit einer serienmäßigen  Wärmepumpen-Funktion ausgerüstet. Das macht sich besonders in der Übergangszeit bezahlt. So brauchen Sie für die kühlen Abend- oder Morgenstunden nicht extra Ihre Öl- oder Gasheizung in Betrieb zu nehmen. Das spart je nach Anlage bis zu 30 % Energie.

Wenn sie mehr über die Technik einer Klimaanlage mit Wärmepumpenfunktion wissen möchten klicken Sie bitte hier!

HALLENKLIMATISIERUNG

Fallschachtkühlung und Quelllufttechnik - unser innovatives System zur Hallenklimatisierung und Belüftung

weiterlesen

KONTAKT

KLAISS Kälte-Klima GmbH & Co. KG
Auf dem Knapp 31
42855 Remscheid
Telefon: 02191 464537-0
Fax: 02191 464537-9

Bürozeiten
Montag - Donnerstag: 8:00 - 16:45 Uhr
Freitag: 8:00 - 14:00 Uhr

24 STUNDEN SERVICE

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen! In dringenden Fällen auch außerhalb unserer Geschäftszeiten.

Sie erreichen uns an 365 Tagen im Jahr zum Ortstarif über unsere 24 Stunden Service-Nummer: 0700 205205205

KLAISS Kälte-Klima GmbH & Co. KG | Auf dem Knapp 31 | 42855 Remscheid | Telefon: 02191 464537-0 | Fax: 02191 464537-9

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt die externen Komponenten Google Maps und YouTube des Anbieters Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Der Kartendienst Google Maps wird zur Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen genutzt. Über YouTube werden Videos in die Website eingebunden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung und in unserem Impressum.